Allgemein

BZgA / MINAX Echte Freundschaft braucht keinen Alkohol

20. Mai 2015 No Comments

bzgaSie sind überall: Die neuen Plakate und Materialien der Kampagne „Alkohol? Kenn dein Limit.“ Die Agenturen ressourcenmangel und MINAX haben die Kampagne mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) überarbeitet und am Dienstag in Berlin präsentiert.

Neben den Motiven hat sich auch die Ausrichtung geändert: Vom gesundheitlichen Risiko und der Entscheidungsproblematik („anflirten oder abstürzen“) ändert sich der Fokus nun auf soziale Verantwortung, Verhalten in der Peergroup, positiv formuliert statt abschreckend oder ablehnend. Die Entwicklung der bekannten Kampagne habe ich gemeinsam mit MINAX und Experten der beteiligten Institutionen in einem Workshop aufgegriffen, der sich an junge Journalist*innen aus ganz Deutschland gerichtet hat.

Jugendliche übernehmen soziale Verantwortung füreinander – insbesondere, wenn es um Alkoholkonsum im Freundeskreis geht. Nach aktuellen Studienergebnissen der BZgA würden etwa 90 Prozent der Jugendlichen zwischen 16 und 21 Jahren versuchen, ihre Freunde vom Weitertrinken abzuhalten, wenn diese zu viel trinken. Verantwortung unter Freunden spielt in der jungen Generation zunehmend eine bedeutende Rolle. Die neuen Bildmotive, der neue Kinospot und die Internetseite der Kampagne sowie der Flyer „Alkohol – Die Fakten“ und „LIMIT. Das Magazin“ thematisieren deshalb „Freundschaft“ als zentralen Inhalt.

Anlässlich der Präsentation der BZgA-Kampagne in Berlin erklärt die Drogenbeauftragte der Bundesregierung Marlene Mortler: „Wegen Alkohol gehen nicht nur Freundschaften in die Brüche, sondern es sterben sogar jedes Jahr über 70.000 Menschen an den Folgen ihres Alkoholmissbrauchs. Tausende werden mit Alkoholvergiftungen ins Krankenhaus eingeliefert. Darunter sehr viele Erwachsene, die eigentlich Vorbild sein sollten. Echte Freunde lassen es nicht zu, dass der Krankenwagen kommen muss, sondern achten auf einen kritischen Umgang mit Alkohol. Das ist gelebte Freundschaft.“ Frau Mortler wurde im Anschluss an die Pressekonferenz am Dienstag von Carsten van Ryssen für die heute show (ZDF) interviewt. Inwieweit sie es geschafft hat, den trickreichen Fragen des heute show-Reporters zu Cannabis, Tempolimits, CSU-Parteitagen („Ein CSU-Parteitag ist ein guter Parteitag, wenn man sich hinterher nicht mehr daran erinnern kann“) und ihrem ganz persönlichen Limit auszuweichen, wird am Freitag in der neuen Ausgabe der heute show zu sehen sein.

„Alkohol? Kenn Dein Limit.“ richtet sich an junge Menschen ab 16 Jahren. Die Kampagne wird von Beginn an vom Verband der Privaten Krankenversicherungen (PKV) unterstützt. Alle Maßnahmen verfolgen dabei das Ziel der BZgA, den riskanten Alkoholkonsum bei Jugendlichen zu reduzieren. Der Rückgang der Alkoholintoxikationen um 12,8 Prozent im Jahr 2013 gegenüber 2012 – bei jungen Menschen im Alter von 10 bis 19 Jahren – bestätigt diesen Ansatz.

„Alkohol? Kenn dein Limit.“ findet weiterhin auch in der Lebenswelt junger Menschen statt. Im Sommer 2015 werden 50 Peers – das sind junge Erwachsene, die überall dort unterwegs sind, wo sich junge Menschen in ihrer Freizeit aufhalten – im Einsatz sein, um mit Jugendlichen über Risiken und Wirkung von Alkohol zu sprechen.

Die drei neuen Kampagnenmotive stehen zum Download unter: www.bzga.de/presse/pressemotive/alkohol-kenn-dein-limit/. Weitere Informationen zur Kampagne findet ihr unter www.kenn-dein-limit.info